Was Sie tun können, wenn Ihr Auto nicht anspringt

Admin
Kommentare deaktiviert für Was Sie tun können, wenn Ihr Auto nicht anspringt

Was Sie tun können, wenn Ihr Auto nicht anspringtDie kalte Jahreszeit steht wieder vor der Türe – und damit auch eines der Phänomene, auf das Herr und Frau Autofahrer gerne verzichten könnten. Besonders im Winter passiert es nämlich schneller, dass das Auto einfach nicht anspringt. Besonders wenn es auf einem Aussenparkplatz parkiert war ist die Gefahr hierfür hoch! Haben Sie vor Ihr Auto während Ihrer Abwesenheit auf einem Aussenparkplatz in Nähe des Flughafens Zürich abzustellen? Oder möchten Sie gerne grundsätzlich wissen, was Sie bei Startschwierigkeiten im Winter tun können? Dann finden Sie in den folgenden Zeilen einige Antworten:

1. Ist es die Batterie? Finden Sie jemanden zum überbrücken!

Gerade wenn die Temperaturen in der Winterzeit tiefer sind, dann sinkt die Ladekapazität der Batterie. So kann es sein, dass ein Auto im Winter geparkt wird und anschliessend beim abholen nicht mehr anspringt. Merken können Sie dies, wenn der Anlasser beim Starten nur langsam oder überhaupt gar nicht arbeitet.

Wenn Sie zur Zeit dieses Vorfalles nur wenig Zeit haben, dann können Sie einen anderen Autofahrer darum bitten, Ihnen mit einem Überbrückungskabel beim Starten zu helfen. Dafür werden die Autos dicht nebeneinander gestellt und zuerst die roten Teile des Überbrückungskabels benutzt, um die Pluspole der beiden Autobatterien miteinander zu verbinden. Anschliessend klemmen Sie das schwarze Kabel an den Minuspol Batterie des intakten Autos und anschliessend an jenen des Ihrigen. Dann wird der Motor des intakten Autos gestartet – und nun können Sie versuchen, den ihrigen zu starten. Um die Batterie wieder aufzuladen müssten Sie ca. 90 Minuten fahren.

Sofern Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie Ihre Autobatterie mit einem Batterieladegerät aufladen.

2. Hat Ihr Auto allenfalls einen Schaden? Vielleicht einen Marderschaden?

Die Wärme des Automotors zieht bekannterweise Marder an. Diese markieren Ihr Auto dann nicht nur, sie beissen auch gerne Kabel durch. Besonders lästig: sie markieren Ihr Auto. Und wenn Sie den Marder loswerden und Ihr Auto an einem anderen Ort abstellen – zum Beispiel auf einem anderen Aussenparkplatz – dann riechen die Marder des jeweiligen Revieres die Markierung und erklären Ihr Auto ihrerseits zum Territorium – mit allen Konsequenzen.

Leider helfen hier nur ein Abschleppen und eine Reparatur sowie das Waschen von Auto und Motor. Hier können Anbieter von Parkplätzen, die wie Park Easy auch Reparaturen und Waschdienstleistungen anbieten, selbstverständlich Gold wert sein!

3. Ging das Benzin aus?

Tja, manchmal kann es vorkommen, dass man das Auto nicht getankt hat oder der Tank defekt ist. Selbstverständlich springt das Auto dann nicht an! Hier kann ein Benzinvorrat aus einer Flasche und ein Abschleppen oder, falls möglich, fahren zur nächsten Werkstatt helfen!

Selbstverständlich ist es einfacher, Ihr Auto ganz einfach bei einem Anbieter von Parkplatz-Services am Flughafen Zürich zu parkieren. Damit erleben Sie bei der Rückkehr keine bösen Überraschungen und können Ihr Auto während Ihrer Abwesenheit gar reparieren und waschen lassen! Interessiert? Dann kontaktieren Sie uns noch heute – wir freuen uns auf Sie!

?>