Unser Parkplatz -ABC-Teil 3

Admin
Kommentare deaktiviert für Unser Parkplatz -ABC-Teil 3

Sind Sie sich auch immer mal wieder unsicher, was bestimmte Zeichen und Tafeln im Zusammenhang mit dem Parken genau bedeuten? Dann heissen wir Sie herzlich willkommen bei unsem Teil 3 des Parkplatz-ABCs, das Ihnen die wichtigsten Begriffe kurzweilig nahe bringt! Anmerkung: vermeiden Sie Schwierigkeiten ganz einfach, indem Sie im Voraus einen Parkplatz bei Park Easy buchen, uns für Sie arbeiten lassen und sich bequem zurück lehnen.

park platz zurich

Hier sind unsere nächsten Begriffe:

K: Karte

In der Welt des Parkens gibt es jede Menge Karten. Seien das Parkkarten für das Parkhaus oder gar Kundenkarten für Einkaufszentren. Bei letzteren können Sie sich häufig die Parkgebühren sparen, wenn Sie einkaufen. Wenn man ein Vielfachparker ist und das Einkaufen liebt, dann sollte man sich deswegen unbedingt eine Kundenkarte zulegen. Beim Flughafen Zürich ist es jedoch zumeist eilig. Bei Park Easy müssen Sie sich um gar nichts Sorgen machen und müssen sich nicht mit Karten herumschlagen – wir tun das für Sie!

L: Linke Strassenseite

Das dürfte nicht überraschend kommen: sollten jemals alle Parkplätze auf Ihrer Strassenseite besetzt sein, dann können Sie nicht einfach auf die andere Strassenseite fahren und dort parken, ohne vorher das Auto gewendet zu haben. So logisch das für manche manchmal zu sein scheint, ist das streng verboten und führt zu einer Busse. Eigentlich ist es aber verständlich, oder? Schliesslich wäre es gefährlich, dies bei stark befahrenen Strassen zu tun, da man dann ja in die Gegenfahrrichtung fahren und einparken würde. Also: die linke Strassenseite ist beim Parken ohne vorheriges Wenden tabu!

M: Markierungen

Parkfelder sind üblicherweise am Boden markiert. Und es ist selbstverständlich nur erlaubt, innerhalb dieser Markierungen zu parken. Am Strassenrand müssen Sie dabei hinter und vor den dortigen Parkfeldern mindestens für 5 bis 6 Personenfahrzeuge Platz lassen. Einzig wenn es keine Verbotstafeln (Park- oder Halteverbote) gibt und wirklich keine anderen Parkfelder vorhanden sind, dann dürfen Sie auch ohne Markierungen Ihr Auto abstellen.

N: Nachzahlen

So, Sie haben also für eine bestimmte Zeitdauer geparkt und über die Parkuhr bezahlt. Nun ist die Versuchung gross, ganz einfach nachzuzahlen, um so die Parkzeit doch noch einmal zu verlängern. Doch Achtung: wenn Sie die maximal zulässige Parkzeit überschreiten, dann meldet Ihnen das die Parkuhr nämlich nicht unbedingt. Und doch enden Sie in vielen Fällen mit einer Busse für unerlaubtes Nachzahlen und Überschreiten der Parkzeit. So kostet das in vielen Orten um die 40 Franken, in Zürich jedoch gar 80 Franken! Wichtig: auch das Umparkieren innerhalb desselben Quartiers ist nicht erlaubt. Und wenn eine Restzeit auf der Parkuhr übrig ist, dann kann man diese erben. Ein Verlängern ist aber unzulässig.

Haben Sie noch weitere Fragen oder möchten gerne bei Park Easy einen Parkplatz buchen, um so diese Parkwehen zu umgehen? Dann zögern Sie nicht und buchen direkt online oder kontaktieren uns per Email oder Telefon. Wir sind jederzeit gerne für Sie da!

?>