Unser Parkplatz-ABC für Zürich – Teil 2

Admin
Kommentare deaktiviert für Unser Parkplatz-ABC für Zürich – Teil 2

Beim Autofahren und Parkieren ist ein relativ grosses Wissen vorausgesetzt, dessen wir uns gar nicht wirklich bewusst sind. Erst wenn wir in entsprechende Situationen kommen, fällt uns auf, was wir alles nicht wissen! Wir haben deswegen das Parkplatz-ABC erstellt, mit dessen Hilfe Sie hoffentlich nie mehr in Schwierigkeiten kommen. Natürlich entfallen viele dieser Probleme, wenn Sie Ihren Parkplatz ganz einfach online bei Park Easy buchen und uns den Rest machen lassen!

Den ersten Teil unserer Serie finden Sie hier. Im Folgenden finden Sie zudem wieder einige wichtige Begriffe erklärt:

Unser Parkplatz-ABC für Zürich - Teil 2

G: Gelbe Parkfelder

Hier vermeiden Sie Bussen, wenn Sie wissen, dass gelbe Parkfelder Kunden oder Mietern vorbehalten sind. Häufig ist das auch auf Schildchen vor dem Parkfeld oder auf Tafeln angemerkt – doch nicht in allen Fällen! Sicher ist: wenn Sie kein Kunde oder Mieter sind, dann sollten Sie gelbe Parkfelder meiden. Es wird ansonsten teuer und kann allenfalls gar dazu führen, dass Ihr Auto abgeschleppt wird!

H: Halteverbot

Das Halteverbot ist diese nette blaue Tafel mit rotem Rand und entweder einer Diagonalen oder zwei roten Strichen, die sich überkreuzen. Der Unterschied hierbei ist, dass das erstere ein eingeschränktes und das letztere ein absolutes Halteverbot ist. Beim eingeschränkten Halteverbot ist üblicherweise angegeben, während welcher Zeiten man legal dort parken kann. Beim absoluten Halteverbot ist gar das Anhalten zum Aussteigen illegal und kann mit einer Busse quittiert werden. Autos, die trotz Halteverbot abgestellt werden, dürfen normalerweise anschliessend gegen eine nette Gebühr beim Abschleppdienst abgeholt werden.

I: Illegales Parken

Das Parken im Park- oder Halteverbot wird üblicherweise mit Bussen, dem Abschleppen Ihres Autos oder beidem belohnt. Illegales Parken beschreibt das Parken jeglicher Art, das gegen die Regeln verstösst. so ist zum Beispiel auch das Parken in gelben Parkfeldern für Leute, die weder Kunden noch Mieter sind, sträflich. Fazit: wir empfehlen es nicht – es wird nämlich teuer!

J: Jahresgebühr

Die meisten Städte und Ortschaften verkaufen an Anwohner Jahreskarten fürs Parken. Die Jahresgebühr variiert hierbei je nach Ortschaft. So sind Luzern und Zug mit CHF 600 am teuersten, und Zürich liegt mit CHF 300 im Mittelfeld. Gratisparkplätze sind indessen am Verschwinden, während Blaue Zonen und gebührenpflichtige Parkplätze geschaffen werden. Hier ist klar, dass bei längerem Parkieren durch zum Beispiel eine Weltreise keine dieser Optionen sich eignet. Und Parken im Parkhaus des Flughafens Zürich wird extrem teuer. Wählen Sie deswegen für längere Abwesenheiten Anbieter wie Park Easy, bei denen Parkplätze online gebucht werden können.

Haben Sie noch weitere Fragen, wollen einen Parkplatz bei Park Easy buchen oder aus sonst einem Grund mit uns in Kontakt treten? Dann zögern Sie nicht und tun dies per Telefon, Online-Formular oder Email – wir sind jederzeit gerne für Sie da!

?>