Hilfe! Was tun bei einem platten Reifen?

Admin
Kommentare deaktiviert für Hilfe! Was tun bei einem platten Reifen?

Es passiert im ungünstigsten Moment und oftmals durch fiese sowie unreife Zeitgenossen, die irgendwie Freude daran haben, anderen Leid zuzufügen. So kommt man zurück zum Parkplatz und findet das Auto mit einem oder mehreren platten Reifen vor. Leider hilft hier alle Frustration nichts, denn schliesslich muss die Situation irgendwie gelöst werden. Doch wie? Dem Thema widmen wir uns im Artikel dieser Woche!

Hilfe! Was tun bei einem platten Reifen?

Grundsätzlich gilt, dass man einen Reifenschaden zumeist selbst notfallmässig reparieren kann, um so noch weiter zu fahren und das Auto bei der nächstbesten Gelegenheit in die Werkstatt zu bringen. Keine Panik also, falls Sie dereinst beim Rückkehr zu Ihrem Parkplatz in die oben beschriebene Situation laufen sollten. Als einfachstes Mittel hilft Ihnen hier nämlich ein Pannenspray und Reifendichtmittel. Entfernen Sie als Erstes die Scherbe, den Nagel oder sämtliche Gegenstände, die in die Reifen geraten sind oder absichtlich «hinein gearbeitet» wurden. Sprühen Sie dann das Dichtmittel mit einer Druckdose in den defekten Reifen. Damit sollten Sie zumindest kleinere Löcher flicken können. Füllen Sie dann Luft in den Reifen. Damit sollten Sie bis zur nächsten Werkstatt kommen.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Pannenset mit Kompressor. Nach dem Auftragen des Dichtmittels kann man auf diese Weise Luft in den Reifen füllen.

Bei den obigen Methoden ist zu beachten, dass Sie anschliessend nicht schneller als 60 km/h fahren können. Zudem muss der Reifen schnellstmöglich ausgetauscht werden, und eine Reparatur ist leider nicht möglich. Sollten Sie Ihre Reifen bewahren wollen, dann kann die Werkstatt sie mit einem Füllband verschliessen und von innen versiegeln. Wenn Sie Ihre Pneus aber schon über eine längere Zeit verwendet haben, dann sind sie meist abgefahren und müssen sowieso ausgetauscht werden.

Es lohnt sich zudem, stets Ersatzreifen und einen Wagenheber dabei zu haben. Wenn Sie selbst Ihren Reifen austauschen, dann achten Sie darauf, dass die ungleichen Reifen vorne am Auto sind. Wenn die Hinterräder ungleich sind, dann muss das Getriebe nämlich viel stärker arbeiten. Oftmals ist es zudem empfehlenswert, beide Räder auszutauschen (vorne oder hinten), damit diese gleich sind.

Da der Druck in Ersatzrädern üblicherweise nicht genügend hoch ist, kann es dazu führen, dass das Fahrzeug ungewohnt reagiert. Sie sollten deswegen nach dem Reifenwechsel die nächste Tankstelle anfahren und dort den Druck ausgleichen und den Sitz von Rad und Muttern überprüfen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sich direkt zur Werkstatt zu begeben, um so sicher zu stellen, dass die Reifen richtig angebracht und eben sind.

Bei Anbringung eines Notrades sollten Sie zudem nicht weit fahren und dieses lediglich dazu nutzen, um zur Werkstatt zu kommen und dort ein vollwertiges Rad anbringen zu lassen.

Zugegebenermassen: sollte Ihnen diese Situation zustossen, dann ist das frustrierend. Es gibt aber glücklicherweise die von uns vorgestellten Massnahmen, mit denen Sie vom Parkplatz zur nächsten Tankstelle oder Werkstätte zu kommen!

Haben Sie weitere Fragen oder möchten online einen sicheren Parkplatz buchen? Dann können Sie dies jederzeit online tun oder uns per Email oder Telefon kontaktieren. Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

?>