Dinge, die das Überleben beim Parkieren im Winter vereinfachen

Admin
Kommentare deaktiviert für Dinge, die das Überleben beim Parkieren im Winter vereinfachen

Dinge, die das Überleben beim Parkieren im Winter vereinfachen

Bislang war es mit dem Winter in der Schweiz ja nicht sonderlich weit her. Das ändert sich jedoch wenn man dem Wetterbericht Glauben schenken will in den nächsten Tagen massiv. Und zwar werden die Temperaturen endlich ins Minus schlagen. Aber Moment: wenn man das Auto vor der Haustüre geparkt hat und zum Flughafen Zürich fahren will, kann das nämlich etwas ungemütlich werden.

Wir stellen im Artikel dieser Woche deswegen Dinge vor, die das Parkieren und Autofahren im Winter vereinfachen. So kommen Sie anschliessend noch unkomplizierter von Ihrer Haustür zum Parkplatz beim Flughafen Zürich. Und wer die hohen Preise beim Flughafen oder der Konzessionäre nicht bezahlen will, der bucht ganz einfach online einen Parkplatz bei einem der Parkplatzanbieter in der Nähe.

Hier sind unsere top 4 Lebenserleichterer:

  1. Die Webasto Standheizung

Alle Jahre wieder wird es etwas ärgerlich und zeitaufwändig, sobald die Temperaturen ins Minus schwingen. Und zwar wird es nötig, zuerst einmal die Scheiben frei zu kratzen, das Auto allenfalls gewissermassen aufzubrechen und dann im schlimmsten Fall den Motor erst einmal mehrere Minuten anlaufen zu lassen.

All das kann mit der Webasto Standheizung Vergangenheit sein! Mit dieser wärmen Sie Ihr Auto ganz einfach über ein App vor, sodass beim Einsteigen das Eis bereits abgeschmolzen und der Motor warm ist. Einfacher geht es nicht!

  1. Eine Sitzheizung

Viele Automodelle haben mittlerweile eingebaute Sitzheizungen. Wenn Ihres nicht dazu gehört, dann können Sie dies problemlos nachholen. So gibt es zahlreiche Anbieter, die Nachrüstlösungen anbieten, welche im Nachhinein angebracht werden können. Sitzheizungen anbringen wird damit leicht gemacht. Das macht die Autofahrt bei Minusgraden und das Einwärmen in Zukunft noch wesentlich angenehmer!

  1. Eine Windschutzscheibenabdeckung

Als relativ elegante Lösung gegen das Eiskratzen bietet sich für Ihr Auto eine Windschutzscheibenabdeckung an. Diese gibt es in zweierlei Ausführungen: mit interner und externer Anwendung. Das Modell für die interne Anwendung legen Sie innen an die Windschutzscheibe auf. Das Material ist mit Aluminium beschichtet und reflektiert so das Sonnenlicht, was dazu führt, dass Schnee sofort abschmilzt und sich kein Eis bilden kann. Bei der äusseren Anwendung wird die Abdeckung aussen auf die Frontscheibe gelegt und an den Türen befestigt. Selbstverständlich kann man diese anschliessend problemlos mit sämtlichem Schnee entfernen und ausschütteln. Interessant für Sie dürfte sein, dass diese Abdeckungen im Sommer zudem auch Schatten spenden und daher das Auto kühl halten.

  1. Batterieladegeräte

Tiefere Temperaturen sorgen für eine tiefere Ladekapazität von Autobatterien. Und das sorgt im Winter doch recht häufig dafür, dass diese wenn man los fahren will leer ist, so dass nichts mehr geht. Rüsten Sie sich nun hierfür mit einem Batterieladegerät. Dieses ist klein, fein und hilft dem Auto auch bei starken Minustemperaturen auf die Sprünge!

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps das Leben im Winter etwas leichter zu machen. Sollten Sie beim Flughafen Zürich parkieren wollen, dann probieren Sie doch einfach unser Parkangebot. Sie können problemlos online buchen und dann Ihr Auto bei Park Easy abgeben und getrost verreisen. Lassen Sie sich von uns überzeugen!

?>